Der Newsletter wird nicht korrekt dargestellt? Klicken Sie bitte hier für die Browseransicht...
Gerne können Sie diesen Newsletter in Ihrem Netzwerk weiterleiten.
Nr. 18 / 2021 vom 10. Mai
Interkulturelles Lexikon

Bar / Bat Mitzwa 

Übersetzt » Sohn/ Tochter der Gebote«
Die religiöse Mündigkeit, die jüdische Mädchen mit 12 und Jungen mit 13 Jahren erreichen. Sie werden religiös gesehen mit erwachsenen Gemeindemitgliedern gleichgestellt. Bei der feierlichen Zeremonie, die in einer Synagoge stattf indet, werden die Jugendlichen zum ersten Mal in ihrem Leben zur Toralesung aufgerufen und müssen den Gebetsschal Talit anlegen.

Quelle


190 pixel image width

Fokusthema April

Für jeden Monat von März bis Dezember haben wir ein FOKUSTHEMA ausgesucht, welches wir mit den Erfahrungen aus unserer täglichen Arbeit im Team Integration und Teilhabe näher beleuchten werden. Lernen Sie unsere Netzwerkpartner*innen und aktiven Ehrenamtlichen* kennen, die sich jeweils in diesem Themenfeld engagieren.Die Artikel der vergangenen Wochen finden Sie hier>>

FOKUSTHEMA im Mai: Interreligiöser Dialog

Netzwerkpartner*innen stellen sich vor:
290 pixel image width

Meike Röckendorf - Flüchtlingsbeauftragte des Ev.-Luth. Kirchenkreises


Diesmal stellt sich Meike Röckendorf (Sozialpädagogin)  als Flüchtlingsbeauftragte im Ev.- Luth Kirchenkreis Dithmarschen tätig, hier in unserem Newsletter vor.

Als Ansprechpartnerin zu den Themenbereichen Flucht, interkulturelle Orientierung und Inklusion, steht sie haupt- und ehrenamtlich Tätigen in Kirchen-gemeinden und im gesamten Kirchenkreis zur Verfügung. Hier gehört die Information, Beratung und Vernetzung in den oben genannten Themenbereichen zu ihren Aufgaben.

Ebenso organisiert sie Veranstaltungen (z.B. zum Thema zivile Seenotrettung) mit kirchlichen Kooperationspartner*innen und mit weiteren Netzwerkpartner*innen, wie beispielsweise der Koordinierungsstelle Integration und Teilhabe des Kreises Dithmarschen. 
Mit der Migrationsberatung des Diakonischen Werkes Dithmarschen arbeitet Meike Röckendorf eng zusammen.


Ein besonderer Schwerpunkt ist die Bildungsarbeit in Evangelischen Kindertageseinrichtungen.
Der Zugang zu Bildung, Chancengerechtigkeit, die Wertschätzung von Vielfalt und das aktive Eintreten gegen Diskriminierung, sind gesellschaftlich relevante Themen, die sich in einer vorurteilsbewussten pädagogischen Ausrichtung widerspiegeln.

Fünf Kitas arbeiten derzeit in dem Projekt „Inklusiv und vorurteilsbewusst in Ev. Kitas in Dithmarschen“ zusammen, welches Meike Röckendorf koordiniert, unterstützt und fachlich begleitet.

"Demokratiebildung und Menschenrechtsarbeit beginnt bei den Jüngsten und ist mehr denn je von Bedeutung", so Frau Röckendorf.

Kontakt:
Meike Röckendorf

Flüchtlingsbeauftragte
im Ev.-Luth.Kirchenkreis Dithmarschen
Nordermarkt 8, 25704 Meldorf
Tel.: 04832 / 972455
E-Mail-Kontakt>>
Weitere interessante Informationen:
290 pixel image width

2021/22 freie Plätze
im FÖJ für Menschen mit Fluchtgeschichte

Das vom Land finanzierte Bildungs- und Integrationsprojekt richtet sich an junge Menschen zwischen Schule und Ausbildung, die ihren Weg im deutschen Ausbildungssystem nicht nahtlos fortsetzen können oder die aus persönlichen Gründen den Freiwilligendienst zur Orientierung und Gestaltung ihres weiteren Lebensweges nutzen möchten. Gemeinsam in einem Team mit gleichaltrigen Deutschen können, Menschen mit Fluchtgeschichte ihre Sprache verbessern, neue Erfahrungen sammeln, neue Kontakte knüpfen, sich persönlich und beruflich orientieren und engagieren.
Das FÖJ kann ebenfalls zur Erlangung des praktischen Teils der Fachhochschule anerkannt werden.
Über 100 Einsatzstellen sind in ganz Schleswig-Holstein verteilt. Es gibt keine Bewerbungsfrist für geflüchtete Menschen, die Plätze werden jedes Jahr zum 01.08. bzw. spätestens bis zum 01.02. des Folgejahres besetzt (Mindestdauer des FÖJ sechs Monate). Bewerben können sich Menschen bis 26 Jahre

Hier>> geht es zum Video über das FÖJ für Geflüchtete.
Kontakt: 
Christine Gantner
Pädagogische Begleitung 
FÖJ für Geflüchtete 

Koppelsberg 5, 24306 Plön
Tel +49 4522 507-187

E-Mail-Kontakt>>
Website Ökojahr>>
Website Bundesfreiwilligendienst>>
Facebook
290 pixel image width

"Von Abraham bis Zuckerfest"

Wir "Von Abraham bis Zuckerfest" - Die wichtigsten Begriffe für den intertreligiösen Dialog von Multikulturelles Forum e.V., bietet durch sein Glossar einen Übrblick und eine Orientierung über Begriffe der unterschiedlichen Religionen und ihre Bedeutungen.
Dabei werden auch Glauensinhalte, Feiertage und Rituale dargestellt und erklärt.

Schauen Sie in die hier in die Broschüre und erfahren Sie mehr zum Islam, Judentum, Alevitentum, Christentum
Termine & Veranstaltungen:
Friedrich-Naumann-Stiftung

"Guck mal, der Jude!"

Online-Veranstaltung am 20.05.2021
um 19.00 Uhr - 20:30 Uhr

Die Friedrich-Naumann Stiftung für die Freiheit läd zur kostenlosen, virtuellen Veranstaltung "Guck mal, der Jude!" ein. Der jüdische Rapper Ben Salomo berichtet über antisemitismus damals und heute.

Klicken Sie auf den folgenden Link>>

Email-Kontakt>
Telefon:
030 22 01 26 34 (Mo-Fr von 08-18 Uhr)
Fax:
030 69 08 81 02

Postanschrift:
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Postfach 1164, 53729 Sankt Augustin
Demenz aktuell Dithmarschen

Online-Veranstaltung "Demenz aktuell Dithmarschen" geht weiter

Die Alzheimergesellschaft und der Kreis Dithmarschen bieten kostenlose Online-Veranstaltungen, jeweils ab 18:30 Uhr bis 19:30 Uhr, für demenziell Erkrankte, Angehörige demenziell Erkrankter, für Pflege- und Fachpersonal sowie für alle Interessierten an.

Anmeldung und Informationen über:
E-Mail: 
Demenz@dithmarschen.de
Tel.: 0481/ 97 48 60

Die Themen im Mai bis Juni 2021 sind:
---------------------------------------------------------

11. Mai 
Vorstellung der Demenzsprechstunde
---------------------------------------------------------

18. Mai
Alternative Wohnformen
---------------------------------------------------------

25. Mai
Demenz und Bewegung
---------------------------------------------------------

1. Juni
Angehörige berichten/ Erfahrungsaustausch

Aeham Ahmad

Aeham Ahmad Selection - Wünsche 

Online-Konzert am 14.05.2021
von 20 Uhr bis 23 Uhr freigeschaltet

Das Videokonzert wird eine Auswahl aus der Musik und den Liedern von Aeham Ahmad (der Pianist aus dem Trümmern) unter dem Titel "Wünsche" beinhalteten 
Es gibt einen Vorgeschmack auf das für den
18. Juni geplante Konzert von Aheam Ahmad in Dithmarschen.

Klicken Sie auf den folgenden Link>>

290 pixel image width
Team Integration & Teilhabe
Wir stehen Ihnen persönlich als AnsprechpartnerInnen in 10 Sprachen zur Verfügung: Albanisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Georgisch, Italienisch, Mingrelisch, Polnisch, Russisch und Spanisch.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail. Wir realisieren auch gerne nach Absprache einen digitalen Austausch (Online-Meeting) mit Ihnen.

Die einzelnen Kontakte finden Sie auch auf unserer Website.
Hier können Sie sich direkt für den wöchentlichen Newsletter anmelden>>
Folgen SIe uns auf Social Media
facebook instagram youtube
Kreis Dithmarschen - Stabsstelle Hilfen im Übergang,
Koordinierungsstelle für Integration und Teilhabe
Landvogt-Johannsen-Straße 11, 25746 Heide
Tel. 0481 97 - 4810
Email: integration@dithmarschen.de
www.integration-dithmarschen.de

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.